Rdio


Hallo!
Heute probierte ich – auf Hinweiß von Max – das erste mal Rdio aus. Ich dachte das könnte sehr schön werden, da man es erstmal eine Woche full-featured ausprobieren kann. Ich brauchte allerdings nur ca. eine Stunde, um zu merken, dass das Ganze ganz und gar nichts für mich ist. (schöner Satz)
nterface ist total komisch, Song-Vorschläge sind grauselig, Freunde finden ging nicht. Einziger Pluspunkt war die native App für OSX. Die App für Android wiederum war gruselig. (Ich weiß schon wer hierzu ’nen überflüssigen Kommentar hat, Max.)
Dann warte ich eben doch noch ein wenig, (ich weiß genau das es irgendwann im März wird) um das großartige Spotify ganz offiziell und Premium in Deutschland zu nutzen. Allein die Apps bieten mir persönlich einen immensen Mehrwert, den mir Rdio und schon gar nicht Simfy bieten können. Weiterhin vermisse ich bei Spotify auch keinerlei Musik. Das sich die Auswahl mit der Deutschen Version ändern wird steht außer Frage, aber ich bin frohen Mutes dass mich das nicht weiter betreffen wird, da ich meine Untergrundige Tanzmusik sowieso bei anderen Anbietern als File kaufen muss und möchte.

Tschüssi!

// UPDATE
Ich revidiere die Aussage über die Nativität der Rdio App, danke Peter.

Habe ich da etwa eine Ricoh GR Digital III in der Hand?


Nein, ich habe sie auf dem Tisch, aber wenn Martin eine M9 testet muss ich ja irgendwie mithalten und konnte mir durch glückliche Umstände für eine Zeit die Ricoh GR Digital III ausborgen. Wollen wir mal sehen wo der Hype her kommt. Die ersten 10 Minuten waren jedenfalls schon äußerst überraschend.
Danke, Bob.

Hier schonmal eine kleine Vorschau (klickbar für größer).

Leopardensafari

HAHAHAHA! Ich bin so witzig!
Aber jetzt mal ernsthaft.
Der neue Safari scheint wirklich recht gut zu funktionieren.
Browsing fühlt sich etwas schneller und stabiler an als im Safari 3. CSS wird gut bis sehr gut unterstützt. Bei WordPress kann ich jedoch nach wie vor nur im Firefox die Anfasser an Bildern verwenden um sie zu skalieren!!! Von Google Chrome wurde die oben positionierte Tab-Leiste geklaut, sowie eine Ansicht der meist besuchten Seiten, in Safari ebend nur im gewohnten Apple-mirror-chick, was mir so langsam auf die Eier geht. Funktional ist es trotzdem sehr!

Hier noch ein Screenshot mit integrierter Offenbarung meines Netzlebens. Zumindest im Safari, den ich noch net sooo viel genutzt habe.  YouPorn, ect wurden absichtlich dort heraus genommen!

Gepostet in News